Review; p2 Mission: Summer Look! Duo Body Bronzer


Allgemeines:
  • erhältlich in der Drogerie, z.B. dm
  • für 4,95€
  • mit 18g Inhalt
  • 12 Monate haltbar
  • Limited Edition: 29.3.2012 – 29.8.2012
  • cremefarbene Verpackung
  • Klappdeckel

Was der Hersteller verspricht:
Der Hersteller ist p2 Kosmetik GmbH.

Die perfekte Symbiose aus Bräunungspuder und Goldstaub
Die tollen Knallfarben der neuen Sommermode sehen auf gebräunter Haut einfach viel schöner aus. Wenn es mit der Sommer-Sonne noch nicht geklappt hat, greift man einfach zu dem neuen duo body bronzer von p2 cosmetics. Der Puder besteht aus zwei Nuancen, die zu einer seidig-zarten Textur verarbeitet und die perfekte Symbiose aus bräunendem Puder und feinem Goldstaub sind. Der neue duo body bronzer verleiht nicht nur dem Körper, sondern auch dem Gesicht einen verführerischen Hauch von Bräune. Die beiden Nuancen ergeben gemischt einen perfekten Farbton für den Teint. Auch einzelne Gesichtspartien lassen sich damit optimal highlighten. Der Puder lässt sich am besten mit einem dicken Pinsel auftragen – und schon entsteht der Eindruck „wie von der Sonne geküsst“.“


Oben: Unberührt | Unten: Nach der 1. Anwendung ist das "gold" weg

Anwendung:
Mit einem dicken Puderpinsel großflächig auf die gewünschten Stellen, wie z.B. Schultern, Dekolleté oder Armen, auftragen.“

Auch auf dem Gesicht anwendbar.

(Quelle: http://www.dm.de)

Meine Meinung:

Positiv
  • Verpackung; die runde Plastik-Verpackung ist riesig (12cm in Breite und Höhe), wobei die Verpackung einfach nur gut gewählt ist, denn der Bronzer an sich ist bloß 8cm breit. Ein dicker Schaumstoffring schützt den Bronzer und lässt das Produkt für die Endverbraucher größer wirken, als er tatsächlich ist. Der durchsichtige Klappdeckel schließt ganz gut (auch wenn ich anfangs das Gefühl hatte, dass es nicht wirklich schließt ;)) und lässt sich einfach öffnen. Das Design ist recht schlicht und typisch für den Stil von p2. Dass es eine Sommer-LE ist, bekommt man eigentlich nur mit, weil die Schriftfarbe ein tolles, knalliges „karibikblau“ und die Verpackung teilweise cremfarben mit einem leichten goldenen Schimmer ist, was an Strand erinnert. Doch trotz den ganzen kleinen Mängeln muss ich sagen, dass 18g für einen Bronzer doch recht viel Produkt ist und somit in der p2 Theke heraussticht – auch wenn der Preis höher als sonst ist.
  • Farbe; aufgepasst Mädels, die einen Bronzer suchen, der nicht zu orange-stichig ist (!). Die Grundfarbe des Bronzers ist eher ein heller „ocker“ Ton, das „gold“ geht eher in Richtung „bronze“, wenn man beide Farben vermischt ist es sehr „bronzig“ und schimmert stark.
  • Ergiebigkeit; der „bronze“ Ton krümelt ganz fürchterlich, aber ist auch hoch pigmentiert, sodass ein gebräunter Mensch eigentlich nicht viel Produkt benötigen würde. Ich helles Häutchen verwende ihn nur ganz vorsichtig und mit einem großen Pinsel, sodass er mir eher einen Hauch bronzene Farbe schenkt. Das heißt ich werde ihn bestimmt niemals leer bekommen. Der „ocker“ Ton krümelt zum Glück nicht so stark und ist für meinen Geschmack optimal ergiebig.
  • Konsistenz; ganz seidig weich fühlt sich der puderne Bronzer zwischen den Fingern an. Er verschmilzt nicht ganz mit der Haut, legt sich aber mit einer dünnen, feinen Schicht auf die Haut.
Links: II und III aufgetragen | Rechts: I = "gold", II = "ocker" Ton, III = I und II vermischt

Neutral
  • Deckkraft; der „ocker“ Ton ist nicht so stark pigmentiert, aber lässt sich gut dosieren und aufbauen, der „gold“ Ton ist stärker pigmentiert, aber eher wie ein feines Puder und lässt sich kaum ohne den „bronze“ Ton auftragen. Dieser ist dann auch noch krümelig und lässt sich schwer dosieren, da er einfach so viel Farbe abgibt. Mit ein wenig Übung geht das aber, dass man bloß „ocker“ oder „bronze“ aufträgt.
  • Geruch; mir fielen die Gerüche bei den p2 Produkten eigentlich nie negativ auf. Der Bronzer riecht aber merkwürdig. Er erinnert mich an irgendein medizinisches Produkt, komme aber nicht darauf welches es ist. Es verfliegt zum Glück auch schnell von der Haut, ansonsten wäre das Produkt für mich absolut unbrauchbar.
  • Haltbarkeit; der Bronzer hält einige Stunden sicher auf der Haut. Nach ca. 4-6 Std. verblasst er langsam von der Haut. Für meine Ansprüche ist er okay, weil er wenigstens gleichmäßig verblasst ohne Flecken zu hinterlassen. Der „ocker“ Ton verschwindet übrigens am schnellsten von den Wangen.
Negativ
  • /

Mein Fazit:
Der „ocker“ Ton ist eigentlich ganz schön und man sollte ihn mal anschauen auch wenn man einen helleren Hautton hat. Insgesamt ist der Bronzer nett und verhält sich ordentlich, bloß der Geruch sagt mir nicht zu. 


Dieses Produkt wurde mir von Pinkmelon zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Ich habe mir den Bronzer von Schatzi mitbringen lassen. Muss ihn die nächsten Tage mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  2. danke für den review :) hört sich doch ganz gut an.

    LG Yeliz

    AntwortenLöschen