Vorstellungsrunde; Istanbul Bosphorus Boat Trip


Bei meinem letzten Istanbul Posting zeigte ich euch ein wenig über die historische Altstadt Istanbuls. Heute möchte ich euch etwas über die Bootstour erzählen, die wir genossen haben.

Gestartet sind wir in Eminönü, direkt an der Galatabrücke, und etwa sechs Stunden später, mit Aufenthalt in Asien, sind wir genau dort auch wieder angekommen. 






Es war ein absolut schöner, sonniger Samstag, leider kommt das auf den Istanbul Bildern nicht rüber. Dies liegt daran, dass Istanbul ein Feinstaub-Problem hat, welches im Alltag, zumindest mir, nicht aufgefallen ist. Erst beim Durchschauen der vielen Bilder im Hotel, bemerkte ich, dass alle Bilder dem grauen Staub-Schleier verfallen sind. 



In Kavagi, einem kleinen Ort auf der asiatischen Seite Istanbuls, kamen wir nach etwa zwei Stunden dem Bosphorus entlang fahren schließlich an. Gemütlich ist es dort auf alle Fälle. Ich konnte kaum fassen wie wunderschön diese kleinen Orte überall sind. Beim Befahren des Bosphoruses erkannte ich, wieso diese Stadt bekanntlich auf "7 Bergen" gebaut ist und auch das Gefühl auf einmal zwei Kontinente so nah an einander zu sehen, ist unbeschreiblich. Ich bin in Asien geboren und teilweise aufgewachsen, doch aus politischen Gründen ist es mir mit meinem Pass nicht gestattet in mein Heimatland Usbekistan ein- bzw. auszureisen. Für mich war das ein wenig Heimatgefühl - ein wenig Vaterlandsgefühl.







Istanbul ist deswegen etwas ganz besonderes für mich, weil es die Stadt der Widersprüche ist und Europa mit Asien verbindet. Für jeden sichtbar verbindet. Die kleinen Burgen überall, die eigentlich Reste der griechischen Stadtmauer sind, in Beschlag genommen von der türkischen Flagge. Die Wolkenkratzer neben den Moscheen. Die zweieinhalb Brücken, die zwei so unterschiedliche Kontinente verbinden. Ich kann mir kaum etwas schöneres vorstellen. Funkelnde Augen und die Frage: "Was finde ich schöner?" 

Ich möchte euch unbedingt die modernen Seiten Istanbuls zeigen, denn diese kommen in all den Reportagen zu kurz. Zu oft habe ich mir Bazaare im Fernsehen ansehen müssen, wenn es um Istanbul geht. Doch das hier - die Vereinigung des Orients mit dem Oxident - ist Istanbul tatsächlich.

Vorstellungsrunden; Istanbul Historic City


"[...] Ich höre Istanbul mit geschlossenen Augen:
Ein Vogel zappelt an deinen Hängen,
Ich weiß, ob deine Stirn warm oder kalt ist,
Ich weiß, ob deine Lippen feucht oder trocken sind,
Weiß geht der Mond hinter Kiefergewächsen auf,
An deinem Herzschlag erkenne ich
Ich höre Istanbul."

von Orhan Veli Kanik

Seit einigen Tage bin ich wieder in Deutschland, ich war nur wenige Tage in dieser wunderbaren Stadt, doch verliebt habe ich mich in sie, ohne sie vorher gesehen oder gespürt zu haben. Wenn es eine Fernweh-Despression gibt, so habe ich genau dies. Ich will zurück nach Istanbul - dabei bin ich gerade erst wieder in Deutschland angekommen.





Mit einer Freundin von mir war ich im konservativen Stadtteil Fatih, in der auch die europäische Altstadt von Istanbul ist. Straße, die erklommen werden wollen, reihen sich aneinander und Häuser dessen Dächer du nur von einer Dachterrasse aus erkennen kannst, Cemberlitas ist wie die ganze Altstadt gezeichnet von Kultur und Geschichte. 
Erst wenn man sich auf besagten Dachterrassen befindet, erhält man einen kleinen Überblick über die Straßen und vielleicht erkennt man auch wie der Bosphorus in das Marmarameer mündet.

Geschlafen haben wir in der Nähe des Kadirga Parks, in einem kleinen Hotel namens "Sayeban" - drei Sterne, die nur gerade Mal so verdient sind, doch das Frühstück war wunderbar. Im Endeffekt war es uns sowieso egal, denn das Hotel war günstig und genau das sollte es sein. Würde ich erneut nach Istanbul reisen, würde ich mir kein Hotel in der Altstadt raussuchen. Die Sehenswürdigkeiten, die es dort zu bestaunen gibt, findet man auf jeder Touriseite, doch der andere Teil Istanbuls befindet sich weiter entfernt. 

Heute möchte ich jedoch auf einige touristischen Atraktionen, die wir uns in der kurzen Zeit angeschaut haben eingehen. 


Beyazit ist nur eine Station von Cemberlitas entfernt. Dort befindet sich die Beyazit Moschee und auch der Grand Bazaar. Beides kann man auf jeden Fall machen, neben dem Bazaar sind verteilt überall kleinere Straßen, die ebenfalls Schnick Schnack verkaufen.


 Mit der Istanbul Kart (eine Art Fahrkarte, die ihr immer wieder aufladen könnt/alternativ für jede Fahrt einzeln Jetons kaufen) reist es sich übrigens am bequemsten in den Öffis. Inbegriffen sind dabei auch Fähren, die euch z.B. auf die asiatische Seite bringen.


Mit derselben Tram erreicht ihr auch Sultanahmet, von dort aus könnt ihr mehrere historische Highlights besuchen. Obelisk ist z.B. das älteste Bauwerk Istanbuls mit ca. 3500 Jahren.




Die Sultan Ahmet Moschee (oder auch blaue Moschee) steht für Besucher offen und muss auf jeden Fall besucht werden. Ich habe selten so etwas schönes gesehen. Meine Freundin und ich mussten uns ständig daran erinnern, dass dies tatsächlich Menschen ohne große Maschinen gebaut haben.


Die Hagia Sophia (ehemals eine Kirche , mittlerweile ein Museum) und auch die Cisterna Basilica (versunkener Palast) befinden sich in wenigen Gehminuten entfernt. 

Für jeden Kulturliebhaber ist hier wirklich was zu finden, aber auch für Menschen, die sich gerne schöne Dinge ansehen ;)




Eminönü liegt direkt am Halic und nur wenige Tramstationen von Sultanahmet entfernt. Neben dem Galataturm und der Galatabrücke, kann man sich hier auch an anderen Bauwerken satt sehen, wie z.B.


die Yeni Moschee (neue Moschee) und die Rüstem Pasa Moschee, die sich direkt neben der Galatabrücke befinden.


Auf dieser kann man übrigens super essen und gleichzeitig zuschauen wie die Moscheen schöner und schöner werden, je dunkler die Nacht wird. 

Bei den nächsten Blogposts möchte ich euch etwas die anderen Seiten Istanbuls zeigen. Denn wie schon erwähnt wird in all den Touriseiten eher die Altstadt gezeigt. 

Shoppen; Beauty Essentials für den Sommerurlaub


Vor wenigen Tagen habe ich es bereits auf Instagram verkündet - ein Traum von mir geht in Erfüllung - ich fliege nach Istanbul. Endlich - endlich - endlich! :)

Dies mag für einige von euch vielleicht nichts Großes sein, aber Istanbul ist eine meiner To-Go-To-Before-You-Die-Städte. Die Saison hat gerade begonnen und es wird heiß heiß heiß.

Da ich momentan dabei bin die letzten Vorbereitungen zu treffen, dachte ich ein kleiner Beauty Essentials für den Urlaub Post käme ganz gelegen. 


Ich trage im Urlaub eigentlich nicht viel Make-Up. Das Schwitzen während die Sonne einen langsam gart ist doppelt so unangenehm, wenn man sich Gedanken um das Make-Up macht. "Verrutscht es?", "Wo sind meine Augenbrauen?!" - alles zu nervig!

Was macht man da also? Hier ein paar Dickie-Tipps von mir ;)

1. Catrice Lippenstift "030" 2. Mac Lippenstift "Girl About Town" 3. Mac Lippenstift "Russian Red"

Bunter Lippenstift geht immer - egal wie wenig Make-Up du trägst Sonnenbrille und Lippenstift reicht und du bist für alles bereit.

4. Essie Nagellack "Tart Deco" 5. Essie Nagellack "Flowerista"

Eine knallige Farbe kann so viel ausmachen und bringt in Null Komma nix gute Laune. Plus egal wie Basic dein Outfit ist, bunter Nagellack macht ihn spannender.

6. Yves Rocher Mini Mascara  Sexy Pulp Waterproof 7. Catrice Eyelinerpen

Im Urlaub brauche ich keinen Lidschatten. Das höchste der Gefühle ist wirklich Eyeliner und ein wasserfester (oder schwitzfester) Mascara. Wenn man abends weggehen will, reicht das vollkommen aus. Wer mag kann hier auch darauf achten, dass man einen wasserfesten Eyeliner verwendet für den maximalen Schutz

8. Babor Bronzer 9. LR Deluxe Rouge "Glamorous Blush" 10. Monteil DD Cream 11. Nyx Liquid Illuminator "LI 01"

Die DD Cream ist eine getönte Feuchtigkeitscreme und perfekt bei heißen Temperaturen, da ultra leicht. Wenn ich etwas mehr Deckkraft brauche schichte ich sie einfach, sodass sie auch für den Abend nützlich ist und meine Haut ebenmäßig schön aussieht. Bronzer, Rouge und Highlighter nehme ich nur mit, falls ich beschließe abends auf die Piste zu gehen. 

Extra-Tipp: getönte Feuchtigkeitscremes MIT Sonnenschutz!

12. Thermalwasser

Absolutes Muss! Besonders toll, wenn man ihn gekühlt verwendet. Für die nasse Abkühlung zwischen durch bestens geeignet.


Was nehmt ihr für den Urlaub mit? Femme Fatale oder Au Naturel?