Review; p2 Stay Matte Make-Up - "010 - Matte Rose"

Für Pinkmelon testete ich mal wieder ein Make-Up aus der Drogerie. Dieses mal handelt es sich um das p2 Stay Matte Make-Up. Ich persönlich mag mattierende Make-Ups gerne. Ich will lieber selbst entscheiden wo mein Gesicht glänzt und wo nicht.


Allgemeines:
  • erhältlich z.B. bei dm oder Budni
  • für 3,45€
  • mit 30ml Inhalt
  • 12 Monate haltbar
  • Tube
  • grauer Schraubdeckel
  • in verschiedenen Farben erhältlich (010,020,030,040)

Was der Hersteller verspricht:
Der Hersteller ist p2 Kosmetik GmbH.

"Das parfüm- und ölfreie stay matte make up ist ein zuverlässiger Partner für Mischhaut und tendenziell fettige Haut. Die zarte Formel beugt Hautglanz vor und verringert den Talgfluss. Hautunebenheiten werden perfekt kaschiert."

Diese Information befand sich auf der dm Homepage.



Anwendung:

  1. Face Primer auftragen und trocknen lassen.
  2. Mit einem Pinsel, Schwämmchen oder den Fingern das Make-Up auftragen
  3. Mit Puder die Foundation fixieren.


Meine Meinung:

Positiv
  • Verpackung; die Tube ist hygienisch im Gebrauch, da die Bakterien keine Chance haben in die Tube einzudringen. Die Tube ist relativ klein und aus Plastik, somit ist sie nicht schwer: Der Deckel schließt gut und lässt keine Luft an die Öffnung
  • Position; dadurch, dass die Tube zur Mitte hin dicker ist und an den Rändern dünner wird, ist der Gebrauch der Tube für den Nutzer vereinfacht
  • Geruch; die Foundation riecht ganz dezent und überhaupt nicht unangenehm
  • Konsistenz; die Foundation ist flüssig. Nicht so flüssig, dass sie von der Haut rutscht, aber doch im Vergleich zu anderen Foundations
  • Wirkung; was mir besonders positiv auffiel ist, dass das Finish wirklich matt ist. 
  • Hautgefühl; sie fühlt sich gar nicht überladen auf der Haut an, sondern verschmilzt eigentlich mit der Haut. Aber das kommt eben auch darauf an wie viel Produkt ihr verwendet (VORISCHT! Es kommt schnell zu Anlagerungen an Nase, etc., sodass euer Gesicht leicht cakey aussehen könnte)
Neutral
  • Farbe; es gibt insgesamt 4 Farben, wobei die getestete Farbe die hellste ist. Von der Farbe ist es eher eine NW20. Leider oxydiert die Foundation und geht danach eher ins orange-pfirsich farbene, was mir gar nicht gefällt
  • Deckkraft; die Deckkraft wurde am mittel angegeben. Meiner Meinung nach hat sie aber eine leichte bis mittlere Deckkraft
  • Haltbarkeit; die Haltbarkeit war okay. Sie hielt einige Stunden, aber bei mir nicht den ganzen Tag. Außerdem fing meine Haut nach einer gewissen Zeit wieder leicht zu glänzen an (besonders an problematischen Stellen wie Nase/Stirn/etc.)
  • Ergiebigkeit; für das komplette Gesicht benutze ich etwa eine Haselnuss große Menge, was für mich beinahe zu viel ist, aber das variiert je danach wie deckend ihr euer Ergebnis haben wollt. Ich präferiere ein deckendes Ergebnis
Negativ
  • /

Mein Fazit:
Wenn ihr kein absolut heller Typ seid und eine Foundation mit leichter-mittlerer Deckkraft sucht, dann schaut euch die Foundation an.


Dieses Produkt wurde mir von Pinkmelon zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Ich hab mir die Foundation letztens auch blind gekauft. (So ein typischer "Aber irgendwas für mich muss ich schon noch mitnehmen" Einkauf)

    Finde sie für den Preis echt nicht schlecht. Im Grunde hab ich die gleichen Erfahrungen gemacht wie du. Man braucht relativ viel Produkt fürs Gesicht, die Deckkraft ist okay für eine Billigfoundation, die Farbe passt bei mir sehr gut.
    Einzig der Mattierungseffekt ist bei mir nicht wirklich vorhanden. Ohne 3 Tonnen Puder geht da nix, aber das ist leider nichts Neues für meine Seenplatte im Gesicht.

    AntwortenLöschen
  2. @NinjaHase:

    Was hast du denn für einen Hauttypen? Ich bin ein Mischtyp und habe gerade in der T-Zone eher ölige Haut und auf den Wangen trockene.

    Wie ich oben auch geschrieben habe war der matt-Effekt vorhanden, aber nach einigen Std. glänzte ich an Stirn, Nase, etc. wieder :S

    Dabei ist die Foundation empfohlen für solche Hauttypen. Finde ich eher nicht. Ein normaler Hauttyp wäre optimal.

    AntwortenLöschen
  3. Eigentlich hab ich auch Mischhaut. Grade am Nasenübergang und den Augenbrauen ist meine Haut recht trocken, auf Stirn und Nasenspitze dafür ölig wie schlecht frittierte Pommes.

    Denke auch, ein normaler Hauttyp oder Jemand mit sehr leichter Mischhaut wird da mehr Freude dran haben.
    Aber bisher hat auch keine Foundation mit Matt Effekt bei mir länger als 2-3 Stunden einigermaßen gehalten was sie verspricht. Okay Eine hats mal geschafft. Aber die war so trocken, dass es an den anderen Hautstellen grausam aussah.

    AntwortenLöschen
  4. @NinjaHase:

    Was dir vllt helfen könnte wäre der Shiseido Pureness Matifying Moisturizer, den ich auch ausprobiert habe. Ist kein Make-Up, aber kann unter dem Make-Up aufgetragen werden und hilft ganz gut.
    Dazu habe ich hier einen Blogspot geschrieben: http://femmefatalexsabina.blogspot.com/2011/11/review-shiseido-pureness-matifying.html

    Die "Symptome", die du nanntest, kenne ich bei mir nämlich nur zu gut :D

    AntwortenLöschen
  5. Ich werd's mal testen, Danke ;)
    Wobei der Preis schon eine Hausnummer ist. Aber gut, wer Schönsein will und so... ;)

    AntwortenLöschen