Blogger; How To Be A Fat Bitch #11 - "Dealing With Diet Talk"


Nach Ewigkeiten der Abstinenz ging ich mal wieder zu meinem Stammfriseur und entdeckte prompt eine neue Angestellte. Diese sah mir meine Herkunft direkt an und sprach mich auf russisch an. Normalerweise rede ich gerne mit den Leuten dort - wirklich - Hauptsache ist allerdings, dass sie mir nichts erzählen was in der Gala und sonstigen Magazinen steht. Denn das interessiert mich null.

Die Friseurin hatte allerdings ein ganz anderes Thema ---> Diäten.

Im (bis jetzt) vorletzten "How To Be A Fat Bitch"-Post geht es um Diet Talk und wie ich damit umgehe. Für Frauen jeglicher Art scheint dies seit Jahrzehnten wohl das Thema überhaupt zu sein - für jegliche, aber für mich nicht.

Spannend ist für mich auch was mein Bloggerkollege Flo Eyeliner als Mann zu sagen hat und ob er in seinem Umfeld auch ständig mit diesem Thema konfrontiert wird.




"Dealing With Diet Talk"

Erst einmal müsst ihr wissen, dass ich jedem Menschen sein Denken lasse, außer es ist diskriminierend/respektlos/erniedrigend/etc. Für mich bedeutet dies auch, wenn ich unter meinen schlanken Mädels sitze und diese wieder darüber reden, dass sie sich so aufgebläht fühlen und wie man schnell ein paar Kilos wegkriegt, ich sie einfach lasse. Nimmt dieses Thema überhand, dann wechsel ich es. Dies tue ich ganz unkompliziert und ohne groß nachzudenken. 

Beispiel:
Freundin 1: "Was macht ihr eigentlich gegen den Seitenspeck?"
Freundin 2: "Ich hab gehört, dass die Kohlsuppendiät dich entschlakt und dabei gezielt diese Fettpolster angreift!!!!"
Ich: Weißt du was an deiner Figur toll aussähe? Ein Bodycoon, da kommen die Rundungen total gut rüber. Kennst du die Kleider? Komm ich zeig dir was online ...."

Es ist nicht immer absichtlich, wenn ich das Thema wechsle, sondern einfach meine Art zu versuchen Dinge aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Den Tunnelblick, den man auf seine körperlichen Defizite hat, auszuweiten.

Bei einigen Leuten fällt es jedoch deutlich schwieriger aus, da dieses Thema anscheinend hart in ihnen verankert ist. So auch bei dieser Friseurin. Da hilft eigentlich nur das deutliche Ansprechen darauf, bei dem man auf jeden Fall nicht scheu sein sollte.
Einige Menschen brauchen einfach die knallharte Wahrheit und subtile Andeutungen taugen da nichts. Da ich jedoch eine Weile auf die Dame angewiesen war, sie mit einer Schere an meinem Kopf rumfummelte und ich für diesen Blogpost recherchierte, probierte ich etwas anderes aus.

Stufe 1 meines "Anti-Bla-Bla"-Plans könnt ihr bei meinen Freundinnen nachlesen.

Die Dame sprach also weiter über ihre Diät und ich verfiel in meinen üblichen Modus des "aha-okay-ja-mhm-okay-aha". Wenn ich hier normalerweise versuchen würde ihr Defizit als positive Eigenschaft umzuwandeln (wie bei Freunden), geht es bei Stufe 2 einfach nur um den Themawechsel. Als sie von ihrem privaten Leben sprach und von ihrer Tochter, die pummelig ist, fragte ich sie nach ihrer Familie. Kaum beantwortete sie mir eine Frage, stellte ich ihr eine neue.

Beispiel:
Friseurin: "Meine Tochter wiegt auch leider xy Kilo, dabei ist sie erst 6 Jahre alt ..."
Ich: [Unterbreche sie] ... ah du hast eine Tochter?! Schön! Hast du noch mehr Kinder? Geht sie zur Schule? Auch hier in der Gegend? Lässt sie sich auch immer schön die Haare von dir machen? ..."

Damit kann man bei den meisten Leuten die Unterhaltungen solange kontrollieren, bis man weiter muss bzw. die Friseurin endlich fertig ist.
Funktioniert dies nicht und Madame wechselt ständig zum Diäten-Thema zurück, hilft nur Stufe 3 möglicherweise. 

Anscheinend versteht das Gegenüber nicht, dass ihr gerne über etwas anderes sprechen wollt, also seid konkret. 

Beispiel:
Friseurin: "Ich würde diese Diät keinem anderen empfehlen, aber ich habe mit ihr schon 16 Kilo in diesem Jahr abgenommen. Sie ist echt klasse!"
Ich: "Weißt du ich mache keine Diäten. Ich finde es ungesund und nervenaufreibend. Sollte ich Kilos abnehmen, weil ich in einer Periode meines Lebens mehr Lust auf Gemüse, anstatt Schoki habe, dann nehme ich einfach ab. Aber Diäten usw. - nee das tue ich nicht."

Trifft ihr auf (echte durchgeknallte) Frauen, die selbst dann nicht aufhören zu quatschen, dann hilft nur Stufe 4: Harter Ton, harte Worte!

Beispiel:
Friseurin: "...aber ich bin mir sicher die hilft auch dir. Du kannst so doch nicht glücklich sein! Hätte ich dein Gewicht, würde ich die Tür nicht verlassen..."
Ich: "Gut, danke, aber nein danke. Dich geht mein Gewicht nichts an!"

Dies gilt natürlich auch für Familienmitglieder und Bekannte, die es vermeintlich "gut" mit euch meinen. Lasst euch nichts aufschwatzen von dem ihr nicht überzeugt seid! Bei meiner Friseurin hat Stufe 2 geholfen und in der Regel weiß jeder aus meinem Umfeld, dass ich mir den Schwachsinn nicht geben mag, also sprechen sie mich nicht darauf an. Wenn doch, dann muss ich sie wohl mit Stufe 3 bekannt machen ;).

Sollte gar nichts mehr helfen, dann nimmt euch ein Beispiel an dem unteren GIF. Es ist euer Körper, eure Seele. Ihr alleine übernimmt Verantwortung dafür und lasst euch von niemandem etwas einreden von dem ihr nicht überzeugt seid. Wir sind unsere eigenen Herren :)





Wie geht ihr mit dem Diäten Gequatsche um? Setzt ihr euch tatsächlich damit auseinander oder lässt ihr die Damen und Herren reden? Was sind eure Geheimtipps, um dieses Thema in eurem privaten Umfeld zu entgehen? 

Schaut auch bei Flo Eyeliner vorbei und in zwei Wochen sehen wir uns dann zum erst Mal letzten "How To Be A Fat Bitch"-Post!

Weitere Informationen zum E-Course: Klick
Weitere Informationen zum #11 - "Dealing With Diet Talk": Klick

Kommentare:

  1. Du bist meine Heldin. Und ich liebe das GIF :-)))

    AntwortenLöschen
  2. "Erst einmal müsst ihr wissen, dass ich jedem Menschen sein Denken lasse, außer es ist diskriminierend/respektlos/erniedrigend/etc."

    -Sehr schön, so sehe und gehe ich genauso damit um. Will jemand abnehmen toll...will das jemand nicht auch toll. Wenn mir da aber einer rein redet und meint .. du musst. Reagier ich echt allergisch. Denn ich schreib auch keinem vor du musst irgendwas! Außer vielleicht du musst unbedingt den Käsekuchen probieren ;D

    Und ich liebe das GIF :D

    ♥ Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. richtig!! mir macht das auch nichts mein gott jeder soll tun was er will.
      im übrigen ich hätte gerne auch ein gif :D :D :D

      Löschen
  3. das gif ist echt cool! und ich finde es total interessant genau solche "antworten" bzw gespräche zu lesen :) super einstellung von dir! jeder muss selber wissen wie er sich wohl fühlt, ganz klar.

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, die Bekehrenden und die Belehrenden... Gerade das Thema Friseur ist für mich interessant, denn in den nächsten Wochen werde ich das erste Mal zu einem neuen Friseur gehen und bin schon gespannt wie lange es dauert, bis das Thema Gewicht/Diäten aufs Tableau kommt. Soll ich Wetten annehmen? ;) Aber vielleicht werde ich ja auch überrascht und es läuft ganz anders ab. :)
    Sollte ich aber zu sehr genervt sein und muss wegen Schere und Farbe nett sein, dann stecke ich einfach die Nase in mein Buch und gut ist es. Deine Erfahrungen kann ich absolut nachvollziehen und wende sie auch immer mal wieder an.

    Hab noch einen schönen Abend, Tina

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sabina,

    ich lese schon länger still mit und folge dir mit Bloglovin.

    Plus Size Blogs gehören zu meinen Favoriten, weil ich mich damit nun mal figurlich besonders gut identifizieren kann was Mode betrifft.

    Deine russische Herkunft habe ich dir nun wirklich noch nie angesehen, auch an dem Namen hätte ich das nicht erkannt (komme selbst aus Kasachstan) Ich kenne diese gut gemeinten Tipps, die besonders bei russischen Frauen penetrant sind, wenn wir ehrlich sind. Ich bin genervt. Schlank zu sein scheint das höchste Gut zu sein (um einen Mann zu finden und unter Dach und Fach zu kommen) Ich denke die Friseurin muss nicht gerade glücklich mit sich selbst sein und hat bei dir die offensichtlich schwächste Stelle angegriffen.

    Wenn wir ehrlich sind, dann ist es einem nicht egal was die Leute so tuscheln hinter vor gehaltenen Händen. Es ist verletzend. Teilweise wird man ja auch als Mensch zweiter klasse behandelt, so mein Gefühl. Was sich in laufe meines Lebens schon einige raus genommen haben. Gerade in jungen Jahren hat man noch nicht die Fähigkeiten sich zu wehren.

    Bei mir ist es so, dass ich mich noch mehr verschließe sobald mich jemand belehren will und sich bei mir eine Anti-Einstellung einstellt, nach dem Motto: Ne, ich mache bestimmt nicht, was DU willst um DIR zu gefallen.

    Ich würde gerne abnehmen, schlanker sein. Nur ist das nicht so leicht. Man kann nicht einfach mit den Fingern schnippen. Nach den Gründen fragt auch keiner. Nach den wahren Gründen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, dass du mir schreibst :) ich finde es besonders spannend welches thema die stillen leser aus der reserve lockt ;))

      zu meiner herkunft, ich komme nicht aus russland sondern auch usbekistan. das ist eig ein ganz anderes land auch kulturell gesehen, aber da ich noch in der udssr geboren wurde, spreche ich russich :)
      bei russischen frauen ist es noch einmal etwas besonderes, weil diese noch einen ticken mehr auf ihr äußeres achten. ab 60 kilo bist du dort ja schon dick ^^
      die friseurin scheint kein gutes selbstbewusstsein zu haben und schaukelt sich auf diese 16 kilo abnahme hoch. anscheinend ist ihr leben so viel besser und das mag für sie stimmen, kann das aber doch nicht von jedem behaupten.

      dann bin ich vollkommen ehrlich mit dir, wenn ich dir sage, dass mir eine sekunde lang ein geddanken in den kopf schießt, wenn ich eine truppe jugendlicher sehe. eine sekunde lang denke ich "die sollen mir nicht dumm kommen". nachdem ich aber direkt begreife, dass ich einfach nur negativ bin in der sekunde und gar nicht weiß, ob die mich dumm anmachen werden etc., verwerfe ich diesen gedanken und gehe meines weges.

      dir muss eins bewusst sein. selbst wenn du schlank bist, heißt das nicht, dass alles gut ist. dann wird man andere vermeintliche schwachstellen finden und über dich reden. wenn du das begreifst, dann ist es eigentlich ganz einfach. dass es leute gibt, die andere gruppen nicht leiden können (z.b. ausländer) dass ist doch auch klar. diese werden dann auch wie menschen 2. klasse behandelt. auch nicht richtig übrigens!

      wenn du mit dir selbst im reinen bist, dann kann dir keiner was. kein spruch könnte dich treffen, weil du es besser weißt. ich wünsche dir ganz viel kraft dich selbst zu finden und weiß, dass das eine harte angelegenheit ist. :) viel glück!

      Löschen
  6. Ohhh... ich liebe dich! Ich genieße es immer total mit dir in Kontakt zu treten, du bist eine sehr gute Freundin und Seelenverwandte für mich geworden. Ich finde ganz toll, dass es dich gibt ♥

    Liebste Grüße,
    Flo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh schnucki :**** wie süß du mal wieder bist :D wie kannst dus eig immer wieder schaffen mich erröten zu lassen!? :D :D

      Löschen
  7. Hmm Hm Hm..
    Wenn Du liebe Sabina nen Wunsch frei hättest und jemand "schnipp" machen würde und du wärst 30 Kilo los, du würdest es wollen...
    Selbstbewußtsein hin oder her... Ihr Bloggerkolleginnen seit alle noch keine 30 Jahre alt...
    Ich bin 43... und da kommen die Wehwechen.... Bluthochdruck.... Cholesterin...
    Auch im war mit 25 nicht dick sondern fett hatte 158 Kilo, kaum Bluthochdruck, Cholesterin noch im gelben Bereich...
    20 Jahre später... zwar nur noch 130 Kilo aber...
    Und dann das Thema mit der Haut.. im Moment ist noch alles straff an euch.. auch das ändert sich mit dem Alter, hängende Winkewinki Arme, Cellulite, Bindegewebeschwäche..
    Deine Mutmachaktion, zeig Arm und tragt auch kurzärmelige Shirts oder zeigt Bein.
    Liebe Sabina, gehe mit Top und kurzen Röckchen an eine Horde Jugendlicher vorbei... und sage mir nicht, du hast dabei kein komisches Gefühl im Bauch. Das würde ich dir nicht glauben.
    Natürlich tragen Klamotten, ein gutes Make up, Haare zu einem viel besseren Selbstwertgefühl bei, man fühlt sich gut und dadurch automatisch stärker gegenüber seiner Umwelt. Aber ich rate euch allen solange ihr noch jung seind, etwas an eurem Gewicht zu tun. Eine gesunde Ernärung ist sowas von wichtig. Zucker und Fett lösen viele Krankheiten aus, die sich erst langsam in den Körper einschleichen. Leider, leider ist mein Wille derart schwach... das ich meine U 100 nicht schaffe.

    Ansosten liebe Sabina hast du eine sehr schöne Seite, mach weiter so. Ich schau immer gerne rein !
    Lieben Gruß Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. projezier doch bitte nicht dein negatives denken auf andere! nur weil du dir in deiner persönlichen situation nicht vorstellen kannst, das andere in der selben situation glücklich sind!

      Löschen
    2. hi anja,
      erstens weißt du nicht was ich mir wünschen würde und was ich dann auch noch antworte. denn seien wir ehrlich liebste anja, es gibt 100 sachen, die ich lieber hätte :D

      dann gibt es sehr wohl plussize blogger, die über 30 sind.

      Selbstwertgefühl hat nicht viel mit Kleidung und Make-Up zu tun. Wenn du SELBST weißt was du WERT bist, dann ändert das GEFÜHL auch kein Make-Up. Ich mache mich gerne zurecht. Für mich ist das wie Yoga :D Einfach entspannend und eine Leidenschaft von mir.

      Dass ich dick bin heißt noch lange nicht, dass ich nur Zucker und Fett zu mir nehme. Es mag sein liebe Anja, dass du diese Erfahrung in deinem Leben machen musstest, aber es bedeutet nicht unbedingt, dass ich oder andere dicken Frauen dasselbe erleben werden.

      Ich finde es toll, dass du gerne auf meinen Blog klickst etc. aber anscheinend hast du die Message meines Blogs nicht verstanden. Es geht hier darum, dass jede Frau schön ist und nicht um Blutbilder und Co.
      Es geht hier um das positive Umgehen mit sich selbst und Stärkung des Selbstbewusstseins und nicht um BMI und Co.

      Ich sags mal so: Ich bin glücklich, auch wenn du dir nicht vorstellen kannst, dass ich es bin.

      Löschen
    3. Hallo, ich bin heute das erste Mal auf deinen Blog gestoßen und habe mich hier durchgelesen und bin echt erschrocken.
      Hier wird von Akzeptanz usw. geredet, aber immer, wenn ein eurer Meinung nach "negativ" angehauchtes Kommentar abgeben wird, dann haut ihr genauso in die Kerbe, wie all diejenigen, die ihr auf eurem Blog als intolerant usw. abstempelt.
      So wird sich nie etwas in unserer Gesellschaft ändern.
      Gruß Anne

      Löschen
    4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
    5. Ü30-Plus-Size-Bloggerin … Nur mal so am Rande … 

      Ich kenne das Gefühl. Das man sich selbst nicht mag und sich auch nicht vorstellen kann, wie das gehen soll. Das sich doch alle nur in die Tasche lügen, die sagen, dass sie sich so wohl fühlen. Habe ich auch schon durch … 

      Ich finde es eigentlich wahnsinnig schade, dass du, liebe Anja, hier deinen Ärger über dich selbst los lässt. Wie wäre es, wenn du – anstatt Sabina aufgrund ihrer Einstellung erst mal in den Kommentaren runterzuputzen – sie als Inspiration nimmst. Als Denkanstoss, dass es vielleicht auch anders geht.

      Wenn mir übrigens des Nachts eine gute Fee erscheinen würde und ich drei Wünsche frei hätte, wäre schlank sein nicht unter den Top 3. Gesund sein ja, schlank sein nicht. Denn Schlank sein impliziert nicht gleichzeitig, dass man gesund ist. Denn krank bin ich erst nach meiner letzten Gewichtsreduktion geworden.

      Gesund leben kann man auch als Übergewichtiger. Beweglich sein ebenfalls. Ich kann da nur Ragen und ihren Blog "Dances with fat" empfehlen, sowie die Fit Fatties (Google ist dein Freund).

      Und solltest du als über 40-jährige nicht so fest im Leben stehen, dass dir eine Gruppe Jugendlicher nichts anhaben kann? Vielleicht – und das ist wirklich nicht böse gemeint – solltest du mal schauen, wo es wirklich hakt. Das liegt nämlich nicht am Gewicht … 

      -----------------
      Liebe Sabina,

      entschuldige, ich kann mich bei sowas immer nur schwer bremsen. Danke für den tollen Post und die Einsicht, wie du damit umgehst. Ich blocke meist auf eine recht stoische Art und Weise. Ich werde jetzt mal versuchen, mir deine Art anzueignen. Sie ist auf jeden Fall sympathischer als "Halts Maul". ;)

      ♡ Mel

      Löschen
    6. die sache ist die, dass hier zwischen plus size mode und krankhaften übrgewicht unterschieden werden muss. alles andere ist doch schönrederei - und es geht hier (bzw der posterin) nicht um das wohlfühlen usw, sondern um die gesundheit.
      ich zb wieder aktuell 150 auf 158. ich merke extrem wie ich kaum noch was machen kann. meine GESUNDHEIT leidet unter mir.
      deswegen werde ich sogar die ultima ratio maßnahme eines schlauchmagens machen.
      ABER mit 100 kilo und nur noch 50 kilo übergewicht statt 100 mochte ich mich widerrum sehr. ich konnte noch ganz ganz viel - eigtl alles was ich wollte.
      und habe mich deswegen auch noch sehr wohl gefühlt.

      es geht bei solchen aussagen nicht mehr ums wohl fühlen oder gar schön oder nicht schön - sondern es sollte vermutlich viel mehr eine anregung an die gesunheit sein.
      bzw, dass man trotz aller zustimmung richtng how to be a fat bitch, trotzdem noch einen blick aufs gesunde haben sollte.
      denn mal ehrlich, die plus size bewegung ist (natürlich) einseitig. deswegen sollte man sowas zwischendurch auch mal sagen DÜRFEN.
      ohne dann widerrum selbst gleich niederargumentiert zu werden.
      letztendlich kann doch jede daraufhin wieder selbst entscheiden wie sie die sache sehen möchte.

      bei dem thema oben ging es nicht um 20 kg übergewicht, sondern massives. das sollte man mitbeachten, wenn man sich deswegen aufregen möchte.

      Löschen
    7. Alyss:

      Gut mag sein, dass es Anja, um Gesundheit ging, aber wie will sie denn auf meine schließe? Sie hat weder mit meinem Arzt gesprochen noch mein Blutbild analysiert, sondern mit ihrem verallgemeinernden Denken gesagt, dass ich wohl soviel Zucker und Fett zu mir nehme etc.

      Das ist die andere Seite, richtig, denn ich sage ja deutlich, dass ICH KEINENEN BOCK (!) auf verallgemeinende Sprüche habe! Genauso wenig kann mir jmd sagen, dass ich faul und bla bla bin (füge ein was man so dicken so für attribute zuspricht).

      auf meinem Blog geht es doch aber um mode und body positivity. wieso kommt dann ein leser auf mich zu und schreib etwas über meine genitalien?! also ich bitte dich. bei einer schlanken fashionbloggerin käme niemand auf die idee ihr zu sagen sie solle mal weniger burger bei instagram posten, weil die ungesund sind.

      es ist und bleibt doch meine sache was ich mit meinem körper mache genauso wie mit meinem blog. bei der plussize bewegung geht es nämlich nicht darum, das blutbild der anderen zu analysieren, sondern eine gemeinschaft zu bilden und sich für die akzeptanz untereinander stark zu machen. dies versuche ich mit solchen posts und ich finde ich mache das ganz gut.

      dann kann doch niemand von meinen postings darauf schließen was ich in wie weit für meine gesundheit tue. ich bin keine foodbloggerin, also woher zum teufel soll man wissen was ich esse? ich bin kein abnehmblog und schreibe über meine gewichtsabnahme oä, ich bin keine apotheke und veröffentliche meine medikamente, falls ich denn überhaupt welche nehme!!!

      für mich ist das thema hiermit durch, denn solche kommentare von anja usw. lassen die leute, die sich durch meine postings motiviert fühlen, nur runter kommen und bieten nichts außer bedenken bei dicken frauen, die sich wohl fühlen wollen.

      SCHÖN SEIN HAT NICHTS MIT DEM GEWICHT ZU TUN, EBENSO WENIG WIE GESUNDHEIT! :)

      Löschen
    8. Anja:

      Deine Kommentare werden nicht veröffentlicht, weil du meine Leser und mich angreifst und das wird AUF MEINEM BLOG nicht geduldet. Geh deinen Weg und auch wenn du nicht magst akzeptiere, dass dich weder meine Gesundheit noch die meiner Leser etwas angeht.

      Danke.

      Löschen
    9. okay, da mag ich dir absolut zustimmen. denn das sehe ich auch so und es stimmt, dass man der gesellschaft weiterhin klar machen muss, dass dick sein nichts mit der gesundheit zu tun haben muss. ebenso wenig wie das dünn sein.
      und du musst dich natürlich nicht zu deinen genitalien äußern o.O oh weh..
      aber wenn man allgemein mal über gesundheit und übergewicht bzw. krankhaften übergewicht und das ist es ab einer bestimmten kilozahl nunmal, dann sollte man auch die meinung zu lassen.
      wobei ich denke, dass DU das sogar tust. aber manche sind da ja gleich auch garstig und lassen solche aussagen nicht zu.
      und auch an die wollte ich mich mit meinem posting wenden :)
      wobei ich auch denke, dass man das auch mal äußern darf, wenn man sieht (nicht auf dich bezogen), dass jemand immer dicker und dicker wird. und die ganze zeit denkt, dass es schon okay ist, wenn die gesellschaft solls ja akzeptieren und tut es auch irgendwann hoffentlich ganz.

      oh je.. jetzt wird es kompliziert.
      ich finde man darf nicht einfach menschen daraufhin angreifen - das ganz klar.
      aber bei der ganzen body positivity finde ich, dass man das allgemein auch mal im hinterkopf haben sollte bzw irgendwann auch mal kritisch erwähnen sollte.
      denn wohl fühlen und gesund in einem dicken körper leben, ist etwas anders als sich (noch?) wohl fühlen und in ein völlig essgestörtes verhaltensmuster abzustürzen. wobei ich jetzt gar nicht auf süßkram aus bin. denn es gibt ja auch ganz viele volumenesser die auch nichts mit junkfood o.ä. zu tun haben. so wie ich selbst zb.
      es ist halt ein schmaler grad.
      genau so wie fitnessbewegungen aufpassen sollten, dass sie nicht in ein pro ana verhöltnis bei ihrer philosophie abstürzen.

      hoffe, dass das jetzt verständlich war..

      Löschen
    10. @Anja:

      Wenn wir uns auf einem Event sehen, dann kannst du mich gerne noch einmal ansprechen, aber die Diskussion hier unter meinem Posting werde ich nicht weiter veröffentlichen.

      Löschen
    11. Nachdem Anja bei dir wohl nicht mehr weiter kommt, hat sie mein Blog gefunden. Aber auch da werde ich auf dem Niveau nicht weiter machen. Habe mir meinen Post gerade noch mal durchgelesen, weil die Antwort doch sehr aggressiv war. Der letzte Absatz war vllt an der Grenze zur Gürtellinie angesiedelt, war aber ernst und wirklich nicht spöttisch gemeint.

      Aber egal … lassen wir das ruhen.

      @Alyss: Ich fand mich gar nicht so garstig. Das liest sich dann anders ;) Tut mir leid, wenn es so rüber gekommen ist. Ich sitze hier gerade seit über einer halben Stunde an dem Text. Schreibe, lösche, schreibe, lösche … Ich könnte mich stundenlang über das Thema auslassen, stundenlang erklären, warum ich etwas tue. Oder warum ich die Fat Acceptance Bewegung auch unabhängig von der Gesundheit (wobei das auch wieder Material für eine stundenlange Konversation bietet) so unglaublich wichtig finde.

      Ich denke, wir sind uns alle einig, dass die Glorifizierung von Übergewicht genauso falsch ist wie Anorexie als Lebenseinstellung. Das Problem ist, dass das sofort angenommen wird, wenn man in der PS-Szene unterwegs ist. Mein Ziel ist es: Mir mir und meinem Körper ins Reine zu kommen. Ihn so zu akzeptieren, wie er ist. Mit all seinen Makeln. Meinen dicken Bauch, meine dicken Oberschenkel, meine Batman-Flatterarme. Mir nicht mehr von einer Gesellschaft vorschreiben zu lassen, wie ich auszusehen habe, um anerkannt zu sein.

      Ich kann von mir behaupten, dass ich recht fit bin. Ich gehe 2x die Woche zur medizinischen Fitness um bestimmte Muskelgruppen meines Körpers gezielt aufzubauen. Des Weiteren bin ich mind. 2 Stunden täglich mit meinem Hund unterwegs. Von sämtlichen Ärzten bin ich als gesund deklariert worden. Bis auf meine Psychologin … und da sind wir nämlich beim Knackpunkt.

      Dieser gesellschaftliche Druck hat einfach so unglaubliche Auswirkungen auf unsere mentale Gesundheit, die wir einfach abtun. Wenn wir schlank sind, dann wird alles gut. Darf ich auch mal so Verallgemeinern, wie Anja das getan hat: Nein, wird es nicht. Und deswegen ist mir eine mentale Gesundheit gepaart mit körperlicher Fitness (die sich gerne in einem normalen Rahmen bewegen darf … ich laufe jetzt keinen Marathon) einfach wichtiger, als eine bestimmte Zahl auf der Waage, an derer bemessen wird, dass ich mich jetzt gut fühlen darf.

      Im Fall von Anja fand ich ihre Art und Weise, wie sie die "Bemühungen" von Sabina (und anderen Bloggern) einfach abgetan hat als "ihr seid halt noch nicht so alt wie ich, wartet mal ab" einfach unpassend. Ich habe durch HAES Übergewichtige in sämtlichen Gewichts- und Alterklassen kennen gelernt, mit mal mehr oder weniger schweren Problemen, die nicht grundsätzlich an die Höhe des Gewichts und an fortschreitenden Alter festgemacht werden konnten. (Konnte man das jetzt verstehen?). Und die unterschwellige Unterstellung der Lüge. Nichts anderes ist ein 'Das glaube ich dir nicht'.
      Warum sollte ich mein Selbstwertgefühl davon abhängig machen, was eine Gruppe Jugendlicher von mir denkt? Gerade darum geht es ja. Sich davon loszusagen. Es ist nicht leicht. Es ist ein harter Weg, der auch eine Menge Stolpersteine bereit hält. Aber es geht. Und zu sagen "ihr seit alle noch zu jung, ihr rallt das noch nicht" kann ja wohl nicht die Antwort darauf sein. Anschließend ein Kontra direkt als "Intolerant" abzutun kann's dann meiner Meinung nach auch nicht sein.

      Darum ging es mir. Und – wie gesagt – ich fand mich jetzt gar nicht so garstig. Das Niveau, mit dem darauf allerdings reagiert wurde, war … nun ja … lassen wir das.

      Und jetzt haben wir uns alle wieder lieb ;)

      Löschen
  8. Wurdest du tatsächlich schon einmal mit diesem Dialog in Stufe vier Konfrontiert? Ich hoffe gerade inständig dass es solche Leute nicht wirklich gibt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bisher nein :D aber ich habe keine Angst davor hart und deutlich zu sagen was Sache ist! :D

      Löschen
  9. Super post! Bravo! Diäten Gequatsche = Mittelfinger!
    Habe kein bock auf solche gelabber, ich höre eh nicht zu und unterbreche das immer...oft muss ich echt unfreundlich sein...
    Und ich hätte nie gedacht dass du eine Russin bist ;D ;D ;D Das sieht man doch nicht...hallo?!?!?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig so!
      Bin auch keine Russin, nur russisch sprachig :D Die Friseurin meinte sie sah mir das irgendwie an und hörte von der Stimme was. Also nur mal so ICH HABE KEINEN (!) RUSSISCHEN AKZENT :D

      Löschen
  10. Das ist eine sehr gute Einstellung. Jeder kann es machen wie er will und wie er sich am wohlsten fuehlt. Wenn jemand Gewicht verlieren will und jemand anderes will es nicht, dann ist das ok. Jeder kann doch wohl selbst entscheiden was er machen will!

    LG, Jade

    AntwortenLöschen
  11. Mir ist relativ egal, was andere zu Diäten sagen. Ich habs zwar mit Weight Watchers versucht, aber ihr Plus Size Mädels habt mir gezeigt, das ich auch ohne ganz gut leben kann *g*

    Das GIF sieht hübsch aus, aber ich habe absolut keine Ahnung, was du da sagst *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. what nicht? :D ich sage f**k you :D wollte das nicht so offensichtlich machen deswegen das gif :D

      Löschen
  12. Also ich nehme das eventuell auch als Denkanstoss :D

    AntwortenLöschen