AOK Tagespflege Review

Vor einiger Zeit habe ich mir die  
AOK Pure Balance mattierende Tagespflege mit Tee & Ginseng-Extrakt
gekauft und nun möchte ich Euch endlich darüber berichten.

Image and video hosting by TinyPic


 Die Verpackung ist super gewählt, ich finde das grün und weiß sehr schön natürlich und ansprechend, dass es in einem 50g Tiegel verkauft wird, ist auch vollkommen okay.


Anwendung:
"Täglich auf das gereinigte Gesicht auftragen und langsam einmassieren. Die leichte Tagespflege zieht schnell ein, ohne einen fettigen Film zu hinterlassen. Ideal auch als Make-Up-Unterlage."

Was verspricht es?
"Mitesser und Pickel werden sichtbar reduziert, neuen wird wirksam vorgebeugt. Die Haut wird langanhaltend mattiert, der Teint wirkt klar, geschmeidig und natürlich rein"

Was steckt drin?
Image and video hosting by TinyPic


Image and video hosting by TinyPic
Die Creme ist weiß und riecht total frisch und natürlich (Tee und Ginseng^^).
Man braucht nicht allzu viel Creme, weil es wirklich ergiebig ist und sie zieht sehr schnell in die Haut ein.
Nachdem sie eingezogen ist spürt man sie schon noch ein wenig auf der Haut, aber es ist nicht nervig, man hat auch nicht das Gefühl eine Maske zu tragen. Man spürt sie einfach noch ein wenig.
Die Haut wird nach einziehen sofort weicher. Sie wird aber nicht erwähnenswert stark mattiert.

Pickel bekam ich von der Creme nicht, was ich schonmal ganz toll finde, weil mir das öfters passiert.
Ob sie diese auch verhindert hat kann ich nicht richtig beurteilen, weil ich sehr selten richtige Pickel bekomme (eben nur kurzzeitig wegen falscher Pflege). Ich benutze sie immer als Make-Up-Unterlage.
(Im übrigen soll man erst nach 15 Minuten Einwirkzeit das Make-Up darüber pinseln!)

Am Auge sollte man besonders vorsichtig mit der Creme sein, bei mir tränten die Augen, als sie etwas zu nah an die Waterline (Wie heißt das auf deutsch?!) kamen.

Fazit:
Ich find die Creme eigentlich ganz gut, doch half sie meiner Haut auch nicht wirklich. Bis auf die Steigerung der Weichheit und die minimale Mattierung ist nicht viel passiert. Sie ist okay sag ich mal, aber leider nichts besonderes. Ich benutze sie bis sie zu Ende geht, kaufe sie mir aber nicht nach, sondern suche erst mal weiter nach einer guten Tagespflege.

Ansprechender Duft: ★★★★
Zieht schnell ein: ★★★★★
Mattiert: ★★★★★
Minimiert Pickel und Mitesser: ★★★★★
Zartes, geschmeidiges Hautgefühl: ★★★★

Kommentare:

  1. Hey ;O)
    Ich nehme die Normaderm von Vichy als Tagespflege.. Hab lange danach gesucht aber generell bin ich mit Vichy voll zufrieden.
    Die Vichy Aqua Dingsbums ist auch mega.. Wirklich!
    LG

    AntwortenLöschen
  2. halli hallo,
    ich hatte die Creme auch mal... matiert hat sie gleich null und irgendwie hatte ich das Gefühl, dass meine blöde Mischhaut darunter schwitzt... hab kurze Zeit daruaf auch meine Traum Tagescreme gefunden: Hildegart Baukmann (?) von Budni (gibts aber teilweise auch bei Rossmann)...

    AntwortenLöschen
  3. ahhhh sorry sorry hätte ja auch mal Bescheid sagen können, bin momentan so im Examensstress, dass ich die Hälfdte vergesse: ja, kamen unversehrt an :)

    aber... schande über mein Haupt, ich habe bisher nur den Foundation pinsel getestet (und bin zu blöd für die Anwendung, oder der ist einfach nicht so toll... und den Rougepinsel (der ist liebe :D

    AntwortenLöschen
  4. hihi, ja son Stinktier pinsel hätt ich auch gern.. ich weiß nicht, entweder hab ich zu doll gedrückt, die Haare sind einfach zu borstig/hart oder mein Make up war mist... (oder ich hab den Dreh ncoh nicht raus :D jedenfalls sah ich voll streifig aus (also ganz dünne feine Linien, die die Pinselhaare hinterlassen haben... also da hab ich echt bei der Verwendung eines Schwämmchens bessere Ergebnisse :(

    AntwortenLöschen
  5. Hmm... aber mit dem Schwämmchen saugst du doch wieder total viel Make up weg oder? (naja, immer noch besser als voller mini Streifen zu sein... muss ich mal ausprobieren... hihi, ach dazu ist der Buffer Pinsel... hab mcih schon gefragt wozu der gut sein soll :)
    Womit setzt du Konturen (und wo? Nase, Kinn?) hab bisher nur einen mini Hauch rouge benutzt (aber auch nie strak deckendes make Up benutzt, so dass ich nie vollkommen "hautfarben" war...

    AntwortenLöschen
  6. hach ich bin eigentlich erst am Anfang was die ganze Schminkerei anbelangt.. als Teenie dachte ich mir immer: nimm lieber wenig (in dem Fall dann NUR Puder, Kajal und Mascara) bevor es scheiße aussieht weil du es nicht richtig kannst.... vor eta einem Jahr traute ich mich dann auch zum ersten Mal an Lidschatten ran und an Augenbraunstifte (wie konnte ich zuvor nur ohne leben??)

    Momentan versuche ich mich etwas an Lidschatten mit 3-5 Farben (also auch die Verblendung etc. sowas... und mitlerweile (worauf ich sooo stolz bin) bekomme ich auch einen eyeliner strich hin)...

    Momentan beschränke ich mich auf: Make up (anti Shine von Astor), allerdings spare ich die Nase aus, weil die noch fettiger ist als Kinn und Stirn und damit nur noch schneller glänzt als nur mit Puder... naja.. darauf kommt Puder (von ellen Betrix einer, wahlweise auch einer von Rimmel) darauf dann Rouge (Jade, Alverde oder p2, alles andere glitzert mir einfach viel zu viel...) that´s it :)

    Mein Puderpinsel ist von Ebelin (wobei ich den eigentlich nicht wirklich weiter empfehlen kann) und mein Rougepinsel ist momentan der von elf von dir, den mag ich ganz gerne... und an das Nase schmäler schummeln muss ich mich jetzt rantesten... hab hier eh 2 Puder liegen die ich im Sommer benutzt hab die jetzt 1-2 Töne zu dunkel sind... hihi :) und einen Bufferpinsel brauche ich ganz ganz dringend auch :D

    AntwortenLöschen
  7. achso und ab und an nehme ich mit einem Puderpinsel (keine Ahnung von welcher Marke, hab den ewig, aber der ist mir sonst zu riesig) eine Mischung aus sehr hellen, minimal rosigem/bräunloichem Rouge und BronzingPuder auf und fahre einmal ums ganze Gesicht/ Hals damit... da bin ich schon begeistert wie viel frischer sowas macht.. :)

    AntwortenLöschen